Freundschaftsanfrage aus der Brauerei

Man ist ja einiges von den mehr oder minder kreativen Marketing-Teams aus Unternehmen gewohnt. Aber dass aktiv ein Unternehmen via Facebook eine Freundschafsanzeige schickt, ist mir noch nicht untergekommen. Eine müsterländische Brauerei machte heute den Anfang.

Interessant dabei: Bis auf eine Radsportveranstaltung vor mindestens fünf Jahren, bei der diese Brauerei Mitveranstalter war, habe ich überhaupt keine Beziehungen zu der Brauerei. Interessant, dass jetzt offensichtlich solche alten Daten wieder ausgegraben werden. Und die heutige Erfahrung wird mich im Umgang mit meiner E-Mail-Adresse noch ein bisschen vorsichtiger werden lassen.

Was steht auf der Chipstüte?

Seit einigen Jahren ist auf fast allen Eiern ein Stempel zu finden, anhand dessen man sowohl die Haltungsform als auch den Legebetrieb über die Website mit dem schönen Titel Was steht auf dem Ei? abfragen kann.

Neu ist mir, dass ein solcher Herkunftsnachweis inzwischen auch bei Kartoffelchips verwendet wird. So zu sehen auf der Verpackung der REWE-Eigenmarke „Feine Welt“.

Herr Lobsiger aus Matzingen, die Chips haben super geschmeckt. Besten Dank fürs Beisteuern der Kartoffeln!