Nexus S ohne Super-AMOLED in Deutschland

Es hatte sich aufgrund einer Ankündigung von Google für Italien schon angekündigt. In vielen europäischen Märkten wird es das neue von Samsung produzierte Android-Handy Nexus S nur mit Super Clear LCD-Technologie geben. Damit müssen Kaufinteressenten in vielen europäischen Ländern auf die noch brilliantere Super AMOLED-Technologie verzichten, mit der das Smartphone bereits seit Dezember 2010 auf dem US-Market zu bekommen ist. Dies ist einer Vorstellung des Handys auf einer deutschen Google-Seite zu entnehmen.

Das Nexus S ist laut Google ab Ende Februar im Handel erhältich. Bei ersten Online-Shops wird es bereits gelistet, u.a. bei Amazon.de. Hier besteht die Möglichkeit, das Nexus S für knapp 500 Euro zu reservieren. Technisch weist das Nexus S viele Gemeinsamkeiten zum ebenfalls von Samsung produzierten Galaxy S auf.

Das erste von Google herausgegebene Handy, das von HTC produzierte Nexus One, hatte eher bescheidene Verkaufserfolge. Auch diesmal erscheint der Zeitpunkt für Google ungünstig. Bereits diesen Sonntag stellt Samsung in Barcelona anlässlich der Messe MWC den Nachfolger des Samsung Galaxy S vor. Der koreanische Hersteller hat bereits eine Website mit einem Countdown geschaltet.

Daniel Neuhaus

Hallo, ich bin Daniel Neuhaus aus Gütersloh. Weitere Informationen zu meiner Person sind in diesem Blog zu finden. Hier gibt es eine bunte Mischung aus IT, Medien und allem, was mich sonst noch so interessiert. Über Kommentare freue ich mich sehr!

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *